Kontaktieren Sie uns: +41 44 382 82 00

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.    Definitionen, Angebot und Geltungsbereich

1.1    netWolk ist ein Label unter welchem Wide Area Network (WAN) basierte Dienstleitungen angeboten
werden.

1.2    Unter der Begrifflichkeit WAN wird typischerweise IP Verbindungstechnologie unter Zuhilfenahme des Internets als Trägermedium verstanden. Andere technologische Möglichkeiten sind nicht ausgeschlossen.

1.3    Die WAN basierten Dienstleistungen werden für Unternehmen und Privatpersonen erbracht.

1.4    Kunden die eine Dienstleistung von netWolk in Anspruch nehmen, anerkennen damit diese AGB, sofern sie nicht ausdrücklich und in schriftlicher Form mitteilen, dass sie andere Regelungen wünschen.

2.    Vertragsentstehung

2.1    Einfache Servicevereinbarungen kommen in der Regel ohne Schriftlichkeit aus. Im Zweifelsfall wird der bis zur Vertragsentstehung entstandene E-Mail Verkehr zur Beweissicherung herangezogen.

2.2    Komplexere Services bedingen der Schriftlichkeit. 

3.    Vertragsdauer und Kündigung

3.1    Für einfache Services (B2C) gilt eine Mindestvertragsdauer von drei Monaten. Nach Ablauf dieser Frist kann der Vertrag von beiden Parteien unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen jeweils per Ende des Folgemonats gekündigt werden.

3.2    Für komplexe Services (B2B), gilt wenn nicht anders vereinbart (in der Regel in der Offerte) eine Mindestvertragsdauer von einem Jahr. Nach Ablauf dieser Frist kann der Vertrag von beiden Parteien unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen jeweils per Ende des Folgemonats gekündigt werden.

3.3    Wird der Vertrag nach dieser Frist nicht aufgelöst, wird er stillschweigend in einen unbefristeten Vertrag umgewandelt.

3.4    Ändert netWolk seine Angebote und Preise wird dies den Kunden rechtzeitig in geeigneter Form mitgeteilt. Der Vertrag läuft zu den alten Bedingungen und Preisen bis zum Ende der nächsten Kündigungsfrist weiter. Erfolgt keine Kündigung wird der Vertrag zu den neuen Bedingungen und Preisen des Angebotes weitergeführt, das dem bisherigen am meisten entspricht.

3.5    Sollte netWolk einen, mehrere oder alle Services einstellen, verpflichtet netWolk sich dies den Kunden zeitnah mitzuteilen. In diesem Fall haben die Kunden das Recht, den laufenden Vertrag sofort aufzulösen.

4.    Produkte

4.1    Produkte und Dienstleistungen sind in der Regel auf den Kunden zugeschnitten, können aber teilweise auch auf der Webseite www.netwolk.ch eingesehen und je nach Komplexität direkt mittels Email bestellt werden.

4.2    Angebote und Preise welche im Web publiziert werden gelten als unverbindlich und können jederzeit geändert werden.

5.    Zahlungsbedingungen

5.1    netWolk behält sich jederzeit vor, die Dienstleitungs Preise nach den Bestimmungen von Ziffer 3.4 dieser AGB zu ändern.

5.2    Die Rechnungsstellung an den Kunden erfolgt im Voraus für drei Monate.

5.3    Die Rechnungsstellung erfolgt ausschliesslich auf elektronischen Weg mittels Email an eine vom Kunden vorzugebende Email-Adresse. Explizit in Papierform geforderte Rechnungen sind gebührenpflichtig.

5.4    Im Falle von Zahlungsverzug von mehr als 30 Tagen durch den Kunden behält sich netWolk vor, die betroffenen Kunden-Accounts bis zum Eintreffen der Zahlung zu sperren. Zahlungsverzug über mehr als 60 Tage führt zur fristlosen Vertragsauflösung. netWolk behält sich für solche Fälle vor, Schadenersatz zu fordern.

6.    Gewährleistung

6.1    netWolk hat das Ziel, ihre Dienstleistungen soweit möglich an 7 Tagen der Woche und 24 Stunden im Tag störungsfrei und ohne Unterbrechungen zu erbringen. netWolk verpflichtet sich, die dazu benötigten Kapazitäten im Rahmen des Möglichen bereitzustellen.

6.2    netWolk verpflichtet sich, Wartungsarbeiten, Ausbau der Dienstleistungen, Einführung neuer Hard- und Software möglichst nicht während der üblichen Geschäftszeiten zu erledigen. Kunden werden zeitgerecht über vorhersehbare Betriebsunterbrüche informiert.

6.3    Erbringt netWolk kostenlose Zusatzleistungen haben die Kunden darauf keinen Erfüllungs- und Gewährleistungsanspruch. netWolk ist berechtigt, vergütungsfrei zur Verfügung gestellte Dienste einzustellen, zu ändern oder nur noch gegen Bezahlung anzubieten. In einem solchen Fall werden die Kunden von netWolk rechtzeitig informiert.

7.    Haftung

7.1    Grundsätzlich gilt im Problem- oder Fehlerfall die „Best Effort“ Regel. netWolk garantiert keine Reaktions- oder Wiederherstellungszeiten, wird aber alles im Rahmen der Vernunft mögliche tun um Betriebsausfälle rasch zu beheben.

7.2    netWolk übernimmt keine Haftung für direkte Schäden, Folgeschäden oder Gewinnausfall, die den Kunden durch die Nutzung von netWolk Services entstehen.

7.3    netWolk haftet nicht für Mängel und Störungen oder Sicherheitsmängel und Betriebsausfälle von Drittunternehmen mit denen sie zusammenarbeitet oder von denen sie abhängig ist.

7.4    netWolk haftet nicht für höhere Gewalt, unsachgemässes Vorgehen und Missachtung der Risiken seitens der Kunden oder Dritter, übermässige Beanspruchung, ungeeignete Betriebsmittel der Kunden oder Dritter, extreme Umgebungseinflüsse, Eingriffe der Kunden oder Störungen durch Dritte (Viren, Würmer usw.) die trotz der notwendigen aktuellen Sicherheitsvorkehrungen passieren.

8.    Support

8.1    netWolk erbringt Supportdienstleistungen zu den üblichen  Geschäfts-zeiten (MEZ und MESZ basierend auf UTC+1).

8.2    netWolk verpflichtet sich die telefonische Erreichbarkeit eines kompetenten Mitarbeiters zu Geschäftszeiten, gemäss Ziffer 8.1 dieser AGB zu gewährleisten. Notwendige Supportaktivitäten werden direkt erbracht, es besteht kein eigentliches Ticketsystem.

8.3    Weitergehende Supportdienstleistungen und/oder Service Level Agreements sind Bestandteil individueller Verträge gemäss Ziffer 2.2 dieser AGB.

9.    Verpflichtungen der Kunden

9.1    Die Kunden überlassen netWolk alle für die vertragsgemässen Dienstleistungen erforderliche Angaben. Sie sind dafür verantwortlich, dass die von ihm gewählten Adressbezeichnungen (Domain, E-Mail-Adressen) frei sind und nicht gegen Rechte Dritter verstossen.

9.2    Die Kunden teilen netWolk allfällige Adressänderungen und sonstige notwendige Informationen unverzüglich mit.

9.3    netWolk übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die durch Nichteinhaltung der Vorgaben in Ziffer 9.1 bis 9.2 entstehen.

9.4    Es ist grundsätzlich untersagt, irgendwelche von netWolk bezogenen Leistungen, z.B. Speicherplatz, an Dritte weiter zu vermieten.

9.5    Den Kunden ist im Rahmen dieses Vertrages die Bereitstellung folgender Dienste nicht erlaubt:

- Internet Relay Chat
- Anonymisierungsdienste
- P2P-Tauschbörsen
 (Liste unvollständig......)

9.6    Die Kunden haften netWolk gegenüber für sämtliche Schäden und stellen sie von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die auf die Verletzung ihrer Verpflichtungen gemäss Abschnitt Ziffer 9.1 bis 9.5 zurückzuführen sind.

9.7    Die Kunden stellen sicher, dass sie nicht durch ihre eigenen Systeme Gefahrenquellen verbreiten welche Dienstleistungen von netWolk oder Systeme Dritter stören könnten.

9.8    Die Kunden verpflichten sich, keine übermässige Belastung der Netze durch ungezielte oder unsachgemässe Verbreitung von Daten herbeizuführen, insbesondere Spam-Mailing zu unterlassen.

9.9    Die Verwendung der von netWolk bereitgestellten Systeme zur Ablage, Archivierung oder Verbreitung von grundsätzlich schädlicher Software ist nicht erlaubt.

9.10    Die Kunden haften netWolk gegenüber für sämtliche Schäden und stellen sie von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die auf die Verletzung ihrer Verpflichtungen gemäss Abschnitt Ziffer 10.1 bis 10.3 zurückzuführen sind. netWolk kann in solchen Fällen Schadenersatzforderungen stellen.

10.    Datenschutz und Geheimhaltung

10.1    Beide Vertragsparteien behandeln alle Informationen vertraulich, die weder allgemein bekannt noch allgemein zugänglich sind, insbesondere Informationen über Know-how und Programmgestaltung. Im Zweifelsfall sind Informationen vertraulich zu behandeln.

10.2    Diese Geheimhaltungspflicht besteht schon vor Vertragsabschluss und dauert unbefristet über die Beendigung des Vertrages hinaus.

10.3    Beide Parteien verpflichten Angestellte, Berater oder sonstige Drittpersonen, die Einblick in das Know-how und/oder nicht zur Veröffentlichung bestimmte Informationen des Vertragspartners erhalten, zu ebenso strenger Geheimhaltung gemäss Abschnitt Ziffer 10.2.

10.4    Die Geheimhaltungsverpflichtung wird aufgehoben, wenn netWolk gesetzlich verpflichtet ist, Drittpersonen, insbesondere staatlichen Stellen, Einblick in die Daten zu gewähren.

10.5    netWolk verpflichtet sich, die Regeln des Datenschutzes und der Datensicherheit in ihrem Einflussbereich zu beachten. Das gilt auch für die Angestellten und die freien Mitarbeitenden von netWolk.

Dabei gilt folgenden Gesetzen und Verordnungen besondere Beachtung:

-    Bundesgesetz über den Datenschutz und die dazugehörige Verordnung (VDSG 14.6.1993 und DSG 19.6.1993).
-    Leitfaden des Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) zu den technischen und organisatorischen Massnahmen des Datenschutzes.
-    Leitfaden des EDÖB für die Bearbeitung von Personendaten im privaten Bereich.
-    Leitfaden des EDÖB für die Bearbeitung von Personendaten im Arbeitsbereich durch private Personen.

10.6    netWolk weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend zu gewährleisten ist.

10.7    netWolk verpflichtet sich Daten und Informationen der Kunden nicht an Dritte zu verkaufen oder zur Verfügung stellen.

11.    Schlussbestimmungen

11.1    Auf diesen Vertrag wird für allfällig ausländische Unternehmerkunden Schweizer Recht, namentlich die Bestimmungen des OR angewendet. Für ausländische Konsumenten gilt das Schweizerische Bundesgesetz über das internationale Privatrecht IPRG.

11.2    Die Parteien werden sich bemühen, Schwierigkeiten, die sich aus der Durchführung dieses Vertrages ergeben, auf gütlichem Wege beizulegen.

11.3    Sollten bestimmte Punkte nicht geregelt oder einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein bleibt der Vertrag dennoch bestehen. Die ungeregelten oder unwirksamen Punkte sind durch eine Vereinbarung zu ersetzen, die dem Recht entspricht und dem Willen beider Parteien möglichst nahe kommt.

11.4    Als Gerichtsstand gilt der im Handelsregister eingetragene Sitz von netWolk GmbH.

Winkel, März 2018